Projekt
Outreach

Mit dem Outreach Programm helfen wir armen Familien, damit deren Kinder zur Schule gehen können und nicht zum Betteln oder auf die Müllkippe geschickt werden. Die Familien werden durch Geld- und Sachspenden sowie Familienberatung unterstützt.

Das Projekt besteht seit 2012. Die Regierung in Kambodscha befürwortet in Übereinstimmung mit UNICEF zunehmend den Verbleib verarmter Kinder bei Eltern bzw. Verwandten, statt sie in Kinderheimen unterzubringen. Deshalb hat Chibodia begonnen, mittellose Familien zu unterstützen, um deren Kinder eine Schule bzw. Ausbildung zu ermöglichen. Neben Geld- und Sachspenden wie z.B. Reis oder Fleisch wird den Familien beratend zur Seite gestanden, indem Gespräche über gute Elternschaft, Ernährung und Gesundheitsprävention geführt werden. Derzeit werden 19 Kinder und 8 Studenten (ehemalige Kinderheim-Kinder) im Outreach Programm betreut. Für 15 Kinder konnten wir mittlerweile Patenschaften vermitteln.

Was sind unsere Ziele mit dem Outreach-Programm? Chibodia

  • unterstützt arme Kinder innerhalb des Familienkreises bei Schule, Ausbildung und Studium
  • hilft zu vermeiden, dass Kinder zum Betteln oder Müllsammeln gezwungen werden
  • gewährleistet die Vereinbarkeit von Familie und Schulbildung
  • fördert den Familienzusammenhalt und hilft damit Kindern und Eltern/Großeltern