Lernzeiten im ChildrensHome

Lernzeiten im ChildrensHome

Beim Lernen gibt es natürlich auch in Kambodscha Herausforderungen. Bei einigen Kindern fielen die Ergebnisse in der Schule zu Beginn des Jahres nicht mehr so gut aus. Ja, die Pubertät schlägt auch bei uns zu. Daher sind im ChildrensHome im Herbst verpflichtend zusätzliche „Lernzeiten“ eingeführt worden. Hier sollen sich die Kinder verbindlich Zeit für Hausaufgaben, Vokabellernen, Lernen für Arbeiten und Nachhilfe nehmen. Am Anfang stieß das nicht auf große Begeisterung, jedoch haben die Ergebnisse nicht lange auf sich warten lassen und die verbesserten Noten wurden mit Stolz nach Hause gebracht.

Trotz der zusätzlichen Lernzeiten und dem Schulbesuch am Tag, gibt es noch immer genug Zeit auch für Freizeitgestaltung. So gehen die großen Jungs wöchentlich in die Kletterhalle von Phnom Penh. Hier arbeitet auch Pisey, neben ihrem Studium. Sie hat ihren Highschool-Abschluss bereits 2015 absolviert und war für ein Soziales Jahr in Deutschland.