Bild Kopfleiste

GEBEN IST FÜR UNSERE CHIBODIA-KIDS BESONDERS AN WEIHNACHTEN SCHÖNER UND WICHTIGER ALS NEHMEN.

Um neben all den tollen Geschenken, die die Chibodia-Kids an Weihnachten bekommen auch selber etwas zu geben, waren alle Kinderheim-Kinder gemeinsam am 24.12. auf einer von Phnom Penh´s Müllkippen. Dort haben wir den lebenden armen Müllsammlern Geschenke wie Hygieneartikel, Medizin und Spielzeuge überreicht.

 

 

Einige unserer Großen Mädels aus dem Chibodia Studentenwohnheim haben rund um Weihnachten eine Blutspende-Aktion gestartet.

In Kambodscha sind freiwillige Blutspenden nicht selbstverständlich, unter anderem aus Mangel an Aufklärung über Nutzen und Risiken. Das führt zu einer so schlimmen Knappheit an Blutkonserven im Land, dass ein Familienmitglied zunächst Spenden muss, bevor man eine OP in einem Krankenhaus bekommen kann, bei der unter Umständen Blutkonserven benötigt werden könnten. 

Dies haben wir bei Chibodia dieses Jahr am eigenen Leib erfahren, als ein kleines Mädchen aus dem Kinderheim nach einem Unfall beim Spielen, einen gebrochenen Arm operieren lassen musste.

Die Blutbanken in Kambodscha sind immer sehr dankbar, wenn sich Freiwillige zur Spende bereit erklären. Vielen Dank an unsere "Midway House“-Studentinnen und unsere Motomedix Volontärin und Krankenschwester Elke - für euren Mut und eure Selbstlosigkeit! Hoffentlich motiviert euer Beispiel noch viele andere zur Spende und baut Ängste und Vorurteile ab!

 

 

Die Chibodia-Weihnachtsfeier

... im Kinderheim in Phnom Penh war wie jedes Jahr etwas Besonderes für Klein und Groß. Wir alle genossen Kartoffelsalat und Khmer Curry, das gemeinsame Singen und Lesen der Weihnachtsgeschichte und natürlich durfte auch der Weihnachtsmann nicht fehlen.

Mehr Infos und Bilder zu unserem Chibodia Kinderheim gibt es hier.
Und mehr Berichte über unsere Projekte in den Elendsvierteln in Kambodscha finden Sie hier.

 

Artikel vom 31. Januar 2015

 

 

 Impressum | Kontakt