Bild Kopfleiste

Aufnahme eines Kindes - Mit einer Hand am Herzen mit der anderen am Ruder

Ein Kind in unserem Kinderheim aufzunehmen muss stets eine sorgfältig überlegte Entscheidung sein. Hier gibt es sehr viele Kinder, die unsere Hilfe brauchen, doch da wir aber nur eine beschränkte Anzahl von Plätzen im ChildrensHome zur Verfügung haben, muss unsere Hilfe diejenigen erreichen, die es am nötigsten haben.

Monyreth

Zusammen mit unseren einheimischen Mitarbeitern erforschen wir als Erstes alle Grundlagenkriterien zur Aufnahme des Kindes: Wie ist das Kind zurzeit untergebracht, was bekommt es zu essen, welche familiären Verhältnisse bestehen noch, geht das Kind zur öffentlichen Schule und ist es gesund? Dann erfolgt eine persönliche Einschätzung, unter Einbeziehung der kambodschanischen Verhältnisse und einen Austausch unter den Chibodia-Auslandsmitarbeitern und den einheimischen Mitarbeitern darüber.

Hier ein Beispiel von Monyreth:
Sie hat keinen Vater mehr, er starb an HIV. Ihre Mutter kümmert sich nicht um ihre Kinder.

Monyreth hatte drei Geschwister. Sie lebte mit einem ihrer Brüder bei ihrer Großmutter.

Monyreth wohnte mit 15 Menschen unter einem Dach, die alle ausnahmslos von ihrem Onkel (ein Kleinbauer) ernährt werden. Das Mädchen wurde von ihrem Onkel aber als schlecht und wertlos einstuft.
Lediglich die Zuneigung ihrer Großmutter lies den Onkel das Kind erdulden. Es musste jedoch vor der Tür schlafen, bekam stets nur die Essensreste wenn etwas bei der hungrigen Familie übrig blieb. Sie war das unterste Glied im dörflichen Gefüge und würde von niemandem beschützt.

Monyreth in ihrer alten Umgebung

Eines Tages entschied der Onkel, aufgrund seiner schlechten Situation das Kind gar nicht mehr zu ernähren, geschweige den es in die Schule zu schicken.

Die Großmutter, die ihr eigenes spärliches Mahl mit Monyreth teilte, kam zu Chibodia, um unsere Unterstützung zu erbitten und lies nicht locker.

Unser einheimischer Mitarbeiter machte uns klar, dass so einem Mädchen "ohne Wert" und Schutz der Gefahr einer Vergewaltigung ausgesetzt ist und dass der Verkauf droht.

Monireth nach der Entlausung im Kinderheim mit neuer Freundin

Der Abschied von der Familie war eine Bestätigung für die richtige Entscheidung unserseits. Es gab nämlich keinen! Das Mädchen weinte - niemand kümmerte sich darum, niemand verabschiedete sich von ihr, niemand sah ihr nach.

Monyreth war damals elf Jahre alt - nun macht sie bald ihren Highschool-Abschluss und wohnt und lebt im Chibodia ChildrensHome.

Artikel von 2008 - aktualisiert am 23. Oktober 2014

 Impressum | Kontakt